Counter

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Party events
  Steckbriefe über uns 3
  Freunde
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Die kennt ja wohl jeder
   Die Seite von der denksi alleine
   Die Seite von unserem feucht-fröhlichen JGV
   Die Vip's aus Spich



http://myblog.de/dejusi

Gratis bloggen bei
myblog.de





Denksis Birthdaypachtey

Nachdem Jule Und Isi, Denksis Geburtstag in voller tatal geheimer Mission super mega genial vorbereitet hatten, ging es auch schon ab! Donnerstags haben wir den ollen Pachteykeller beim Wiesel in ein absolutes geiles Partyschlösschen verwandelt. Als Nina Hagen verkleidet kamen wir dann (mal wieder viel zu spät) zur Denksi. Sie durfte ja noch nix sehen, weil sie ja, ohne ihr Wissen, an diesem Abend unsere Cleopatra war  und nicht nur sie war verkleidet, das Motto hieß: "Stars wrden auch älter" das heißt alle kamen verkleidet und es gab zum Beispiel Bud Spencer und Terence Hill, Erkan und "Erkan", Mr. & Mrs. Smith, einer der 7 Zwerge, natürlich Nina Hagen im Doppelpack, Poldi natürlich, Boy George, bla bla bla und der absolute Star war unsere Cleopatra!!! Dann floss auch schon ordentlich das Bier und das Silikon , Die Frikadellen verschwanden kurzerhand unter dem Dj-Tisch... da konnte mal wieder jamand nicht genug bekommen... Also dann lief die Party, viele Leute kamen viele leute gingen Und durch seltsame Weise auch ein 10l Fässchen, obs weggerollt ist?, obs Angst vor nem Anschlag hatte?  naja wers war der weiß es selber Naja und wie es auf so partys mit viel Bier so ist wurde viel  und nochmehr  manche lernen es nie! Aber wir hatten jede Menge Spaß, mit jedem Kotzi und jedem Lecki 

Es war ein toller Abend, der ohne manche Leute, wie den lieben Schnigge, nicht so funktioniert hätte. Danke für deine Bemühungen mit der Musik und so!    und auch Danke an alle, die irgendwas dazu beigesteuert haben oder geholfen haben.

Viele liebe Grüße von den drei Grazien

 

7.11.06 09:17


11.11.

Es war nass, es war kalt und es war super GEIL!!!! der 11.11., Karnevalsbeginn im Rheinland, das heißt, die waschechten Rheinländer fahren natürlich nach Kölle. Aber wie... Um ca. 7 Uhr morgens fuhren wir mit dem Bus zum Troisdorfer Bahnhof. Aber nicht nur wir, wir hatten auch noch die nette Begleitung eines vollgeladenen Bollerwagens. Mit 6 Bier bzw. Kölsch- und Mixerykästen, ganz vielen kleinen Feiglingen und anderen kleinen Dingern... und vergessen wir nicht die drei Kilo Käse, die mühsam in Würfel geschnitten wurden.... ! Und Frikadellen natürlich! Also fuhr der Bollerwagen schön mit im Bus und in der Bahn, wurde mit seinen fast 100 Kilo die Unterfuhrungen rauf und runter geschleppt und ansonsten rollte er uns immer brav mit seinem Blaulicht hinterher. In Kölle dann, latschten wir bei strömenden Regen zum Heumarkt und stellten uns rund um unseren Bollerwagen mitten auf den platz. dann floss das Bier und noch viel mehr... naja die ersten Flaschen flossen ja schon um 7 im Bus.   Und dann wurde gesoffen und gesoffen und gesoffen und viel mehr haben wir nicht gemacht, außer mit Käsewürfeln rumgeworfen u.s.w Ja dann im Laufe des Tages trudelten auch immer mehr Leute aus dem ganzen Rhein-Sieg-Kreis, die man so kannte ein, bedienten sich natürlich fröhlich an unserem bollerwagen und waren dann auch alle genauso super mega voll wie wir!! Später, als man dann auch mal was von der Bühne sehen wollte oder auch nur mal über alle hinweg gucken wollte, wurden dann die leeren Bierkästen als "Draufstellobjekte" umfunktioniert. Das Wiesel brauchte natürlich zwei; und damit wir es nicht vergessen schnell noch gesagt, dass sie was mit ihrem lieben EX dem Adscheid hatte!!! Also leider wurde dann der schöne Bollerwagen auch als "Draufstellobjekt" benutzt und brach dann irgendwann in sich zusammen... dann lag er da, in tausend Einzelteilen und wurde dann auch noch von so Müllgammlern oder Flaschensammlern mitgenommen. Kann man ja noch gebrauchen, ne?... Dann war die Geschichte mit dem ollen Wagen auch zu ende, und der Abend kam so langsam. Es wurde wieder dunkel und das über und übervolle Köln leerte sich. So langsam torkelten dann auch wir Richtung Bahnhof und fuhren den Rhein rauf, zurück ins schöne Bergheim und ins noch schönere Mondorf. So ein Paar von uns waren dann auch am Abend noch im Steffi doch wir drei brauchten unseren Schönheitsschlaf nach so einem Tag! bis zur nächsten Partyyyy

 

16.11.06 16:43


Autofahren

Am Freitag Abend, das Wiesel war ja noch im dreckigem Osten, dachten sich die anderen beiden, machen wir doch mal die Straßen was unsicher! Julia hat ja, wie wir alle wissen, am Donnerstag endlich ihren Führerschein bestanden. Da keine Partylaune anstand, sind wir dann mal nach Uckendorf gefahren und haben den Jungs beim ...spielen   zugeguckt. Jule ist dann mit isi´s Auto gefahren ...sie hat ihr dann auch mal beigebracht, wie man Automatik fährt... Sie fands ganz toll, ist ja klar, ist was für faule Leute   dann sind wir nochwas rumgefahren, von Uckendorf nach Niederkassel, Rheidt, Mondorf, Bergheim, Müllekoven.... doch die Straßen waren wie ausgestorben... ist ja klar, die klappen um 5 uhr, wenns dunkel wird die Bürgersteige hochÜbrigens, ich hatte keine Todesangst als Julias Beifahrerin, ihr seit doch alles Schisshasen

So dann irgendwann um 12 uhr sind wir dann jeder in sein eigenes Bettchen. Nächste Wochenende rockt dann wieder die Party und neue interessante Einträge kommen

26.11.06 14:25





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung